Verleihung des Thüringer Marketingpreises für Tourismus 2008

Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz verleiht Marketingpreis für Tourismus 2008 an den Verein "Freunde der Thüringer Bratwurst e.V."

hüringens Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz hat gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Sparkassen- und Giroverbands Hessen-Thüringen, Prof. Norbert Kleinheyer, im Mercure Grand Hotel am Dom in Erfurt den „Thüringer Marketingpreis für Tourismus 2008“ verliehen. Insgesamt gab es 26 Bewerbungen um den Preis. Drei Thüringer Tourismusunternehmen wurden für originelle Angebote und überzeugende Marketingideen ausgezeichnet. „Ziel des Preises ist es, die Messlatte für touristische Produkte in Thüringen immer weiter anzuheben“, sagte Reinholz. Der Preis soll die Thüringer Touristiker zur Nachahmung anregen und gleichzeitig dazu beitragen, die Bekanntheit Thüringens als Urlaubsland zu steigern.

Verleihung des Thüringer Marketingpreises für Tourismus 2008

Der mit 8.000 EURO dotierte Hauptpreis ging in diesem Jahr an den Verein „Freunde der Thüringer Bratwurst“, Holzhausen, für das 1. Deutsche Bratwurstmuseum.  Zwei weitere Preise (Anerkennungen) gingen zu gleichen Teilen an das Jugend-Freizeithotel „Rhön-Feeling“, Bernshausen, für das Rhöner Open Air Country-Festival sowie an den Tourismusverband Kyffhäuser e. V., Bad Frankenhausen, für das „Hörerlebnis Kyffhäuser“ – Handy-Audioguidesystem für die Kyffhäuserregion.

Der Marketingpreis für Tourismus wird seit 1998 in zweijährigem Turnus für innovative Konzepte und Marketingaktivitäten im Bereich von Tourismus und Gastgewerbe verliehen. In diesem Jahr wurden drei Preise vergeben. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 13.000 Euro und die Sachpreise – drei aus Kristall gefertigte Obelisken – wurden von der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen gestiftet. Daneben wird eine Urkunde vergeben und das Recht verliehen, den Titel „Thüringer Marketingpreisträger“ zu Werbezwecken zu nutzen.

Wichtige Kriterien für die eingereichten Wettbewerbsbeiträge waren neben der Originalität der Idee die Marktfähigkeit des Angebots, die Servicequalität und die Vernetzung mit anderen Angeboten.

Verleihung des Thüringer Marketingpreises für Tourismus 2008
Festvortrag durch Ministerpräsident a. D. Prof. Dr. Bernhard Vogel

Im Fachvortrag sprach Prof. Karl Born (Hochschule Harz, Wernigerode) über die Macht der Marke und im anschließenden Festvortrag schilderte Ministerpräsident a. D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, der auch Mitglied der Jury war, sein Verhältnis zu Thüringen.  Musikalisch wurde die Veranstaltung von den Rapern Doppel-U und Shakun aus Jena umrahmt. Sie rapten die Texte der deutschen Klassiker (Goethe und Schiller).

Preisträger 2008

Hauptpreis:

Freunde der Thüringer Bratwurst e. V. , Wachsenburggemeinde / Ortsteil Holzhausen
Vereinsvorsitzender: Uwe Keith

Projekttitel: "1. Deutsches Bratwurstmuseum" – Die Thüringer Bratwurst - Kulturgut und Touristenmagnet

Die Mäuer und Sichardt GbR betreibt seit neun Jahren die Gaststätte „Partyscheune“ in der Wachsenburggemeinde / OT Holzhausen. Die landschaftlich reizvolle Lage am Fuße der Wachsenburg und das liebevoll gestaltete Umfeld sollte mit einem einzigartigen Anziehungspunkt bereichert und zusätzliche Kundenkreise erschlossen werden.

Bei der Ideensuche stieß man auf die Tatsache, dass die Ersterwähnung der Thüringer Bratwurst auf das Jahr 1404 in Arnstadt datiert und somit 600 Jahre Tradition ohne Nachhall blieben. Es gab keine Institution zur Pflege des Kulturgutes Thüringer Rostbratwurst. Aus der Ursprungsidee, der Einrichtung eines Bratwurstmuseums, entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit ein Gesamtkonzept, das versucht, das Thema Bratwurst mit allen Facetten zu besetzen.

Das 1. Deutsche Bratwurstmuseum und der Verein "Freunde der Thüringer Bratwurst e. V." haben sich der Pflege eines kulinarischen Klassikers aus Thüringen – der Thüringer Rostbratwurst – verschrieben. Das Gesamtkonzept ruht auf fünf Säulen: Museum, Merchandising, Verein, Veranstaltungen und Gastronomie. Mit dem 1. Deutschen Bratwurstmuseum ist ein neuer und einzigartiger Baustein im touristischen Gesamtangebot in Thüringen entstanden. Die Besucherzahlen und die Medienresonanz bestätigen den eingeschlagenen Weg. Neben der regionalen Bedeutung konnten Museum und Verein weltweit Kontakte knüpfen und sich als "Ansprechpartner Nr. 1" zum Thema Bratwurst platzieren.

Urkunde Thüringer MarketingpreisBegründung der Jury:

  • Die Thüringer Bratwurst ist Kult und Kulturgut.
  • Dem Verein gebührt das Verdienst, diese besondere Stellung der Bratwurst erkannt und in ein stimmiges Angebot umgesetzt zu haben.
  • Das Konzept ist innovativ, mit dem Thema Bratwurst hat man sich in Thüringen bisher nicht so allumfassend auseinandergesetzt.
  • Das Bratwurstmuseum ist in Produktgestaltung und Marketingkonzept vorbildhaft.
  • Der Verein überzeugt mit Humor und seiner Liebe zum Detail und hat ein komplettes Angebotspaket geschnürt, das sich auch sehr gut für Kurzreisen eignet.

Der 1. Preis ist dotiert mit: 8.000,00 EUR + Urkunde + WEGWEISER 2008 (Kristall-Obelisk)
 
Weiterhin nominiert waren:

  • Krebs Glas Lauscha GmbH, Lauscha
    Projekttitel: Workshop "Christbaumschmücken wie ein Profi"
  • JenaKultur - Eigenbetrieb der Stadt Jena für Kultur, Tourismus, Marketing, Jena    Unternehmenskommunikation: Birgit Liebold
    Projekttitel: "SCIENCE GUIDES" – Studenten präsentieren die Jenaer Wissenschaft
  • Eichsfelder Kanonenbahn gGmbH iG., Lengenfeld unterm Stein
    Geschäftsführer: Winfried Stöber
    Projekttitel: "Das Erlebnis Draisine im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal"
  • Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH, Saalfeld
    Geschäftsführerin: Yvonne Lenz-Habermann
    Projekttitel: "Vom Schaubergwerk zum Feenreich" – Die Anderswelt der Feengrotten als Antwort auf veränderte Kundenbedürfnisse

Die Jury:

  • Johannes Drissen, Abteilungsleiter Tourismus im Thüringer Wirtschaftsministerium (Vorsitz);
  • Jens-Joachim Brösel, DERTOUR GmbH & Co. KG, Bereichsleiter Städtereisen, Sport- und Kulturevents, Freizeitparks;
  • Dirk Ellinger, Geschäftsführer DEHOGA Thüringen e. V.;
  • Bärbel Grönegres, Geschäftsführerin der Thüringer Tourismus GmbH;
  • Rolf Hergenhahn, Leitung Produkt Autoreisen der REWE Touristik Gesellschaft mbH;
  • Beate Kilian, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Deutsche Zentrale für Tourismus e. V.;
  • Ulrike Köppel, Geschäftsführerin der weimar GmbH, Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, Kongress- und Tourismusservice;
  • Prof. Dr. Norbert Kleinheyer, Verbandsgeschäftsführer des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen;
  • Klaus Schrotthofer, Geschäftsführer der Zeitungsgruppe Thüringen Verwaltungsgesellschaft mbH;
  • Prof. Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident a. D.;
  • Patrick Ziob, Stellvertretender Chefredakteur, SUPERIllu Verlag GmbH & Co. KG.

Zurück