Q-Siegel fürs Bratwurstmuseum

ach dem Thüringer Marketingpreis für Tourismus 2008 konnte Thomas Mäuer vom Verein Bratwurstfreunde (Holzhausen) gestern auch das Qualitätssiegel des Hotel- und Gaststättenverbandes für die Partyscheune und das Bratwurstmuseum entgegennehmen.

Wie schon beim Thüringer Marketingpreis wurde auch bei der gestrigen Auszeichnung das originelle Angebot und die überzeugende Marketingidee von Partyscheune und Bratwurstmuseum gewürdigt. Damit stand Thomas Mäuer in einer Reihe mit Hotelchefs aus Mühlhausen, Nordhausen und Oberhof, die auf dem 2. Thüringer Service-Qualitätstag gestern in Arnstadt ebenfalls mit dem Qualitätszertifikat geehrt wurden. Nach dem erfolgreichen Start des Service-Qualitätstages im vorigen Jahr trafen sich gestern in der Arnstädter Stadthalle erneut viele Vertreter Thüringer Hotels und Gaststätten, um über die Herausforderungen Service und Qualität zu diskutieren.

Q-Siegel fürs Bratwurstmuseum
Thomas Mäuer (li.) konnte die Ehrung entgegennehmen

"Qualität ist nichts Besonderes. Qualität gehört einfach dazu", verwies Thüringens Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz (CDU) auf den hohen Stellenwert guter Leistungen. Die Millionensummen, mit denen der Freistaat in den vergangenen Jahren den Tourismus gefördert habe, hätten Milliarden-Investitionen nach sich gezogen. Für die gestiegene Qualität spreche das Umsatzplus von 40 Prozent der Tourismusindustrie in den vergangenen sechs Jahren. "Teamarbeit und Mitarbeitermotivation sind ebenfalls Erfolgsfaktoren", hatte zuvor Dirk Ellinger, Geschäftsführer des DEHOGA Thüringen auf die Veranstaltung eingestimmt, die diesmal unter dem Motto "Nimm die Hürde ..." stand.

Q-Siegel fürs Bratwurstmuseum
Hürden genommen ...

Quelle: Thüringer Allgemeine (kf)

Zurück