Historischeres Wollmarktsmodell vor Fertigstellung

Der Arnstädter Wollmarkt ist seit 156 Jahren eines der traditionsreichsten Thüringer Volksfeste. Ursprünglich als reiner Wollmarkt zum Wollhandel begründet, bereicherten bereits im zweiten Jahr des Bestehens zwei Karusselle den Markt. 1895 steht dann das erste dampfbetriebene Karussell auf dem Festplatz. Aus dem Wollmarkt ist im Verlaufe der Jahre ein Jahrmarkt geworden der weit über die Grenzen Thüringens bekannt ist. Wie auf allen Märkten und Festen in Thüringen hat natürlich die Thüringer Bratwurst seit jeher einen festen Platz in der kulinarischen Versorgung der Besucher des Arnstädter Wollmarkts.  Diese Symbiose wollten wir in unserem Museum in geeigneter Art und Weise darstellen. Dazu haben wir gemeinsam mit dem "Verein für historische Technik und Eisenbahngeschichte Gräfenroda e.V." ein Projekt erstellt, den Festplatz im Modell nachzubauen. Neben den verschiedensten Fuhrgeschäften werden das Fischtor und das Stadtbad als Modell zu sehen sein.
Der Bau der einzelnen Gebäude und Geschäfte ist weitestgehend abgeschlossen und die Modellbaufreunde, unter Leitung von Boris Freitag, widmen sich nun mit viel Liebe zum Detail, der Elektroinstallation und Umfeldgestaltung. Die Finanzierung des Projektes konnte mit Unterstützung durch  Lottomitteln des Thüringer Verkehrsministeriums gesichert werden. Wir werden das Projekt am 20.01.2006, im Rahmen unseres Vereinsanbratens, der Öffentlichkeit vorstellen und hoffen damit einen weiteren Anziehungspunkt im 1. Deutschen Bratwurstmuseum zu schaffen. Besonderer Dank gilt im Vorfeld Herrn Rolf Schmidt (Hannover) für seine fachliche Bratung und großzügige materielle Unterstützung und dem "Schaustellerfachverband Thüringen e.V." mit seinem Vorsitzenden Arno Haberkorn für die Gestellung von 3 Geschäften.

Historischeres Wollmarktsmodell
Arbeitsstand Anfang Dezember

Die Hindergrundbemalung wurde durch den Arnstädter Künstler Bernd Hofmann, ein Schüler des bekannten Thüringer Malers Otto Knöpfer, realisiert und stellt ebenfalls die beiden Bauwerke Fischtor und Stadtbad dar.

Historischeres Wollmarktsmodell
Bernd Hofmann in Aktion

Zurück